Motorradreise nach Kolumbien mit Mono 500

Die Wochenend-Touren durch den Schwarzwald fangen an euch zu langweilen? Die Pässe der Alpen haben im Laufe der Zeit ihren Reiz verloren und die Kurven in eurer Umgebung könnt ihr im Schlaf bis zum Anschlag nehmen? Dann ist es vielleicht an der Zeit, euren persönlichen Motorradreisen-Horizont etwas zu erweitern. Besser noch: ein großes Stück zu erweitern!

Die französische Motorrad- und 4x4-Reiseagentur Mono 500, spezialisiert auf Touren in Südamerika, hat ihr Angebot erweitert und bietet zwei neue Roadtrips an. Nach Argentinien und Ecuador (lest eine ausführliche Vorstellung beider Touren HIER) wurde nun auch Kolumbien mit ins Programm genommen. Aber Moment mal! Ist das nicht die Heimat Pablo Escobars und des teuren Schnees?

 

Richtig! Aber eifrige Netflix-Zuschauer werden wissen, dass der gute Pablo nicht mehr unter den Lebenden weilt und Tourismus in Kolumbien seit einigen Jahren immer populärer wird. Also kein Grund zur Sorge, die Mannen von Mono 500 wissen ganz genau was sie tun.

Gefahren wird, wie schon bei den Touren in Argentinien und Ecuado, auf ehrwürdigen Royal Enfield Bullets. Entschleunigt, robust und benutzerfreundlich bringen diese Hobel euch überall hin, da könnt Ihr sicher sein. Angeboten werden eine 9-sowie eine 13-tägige Tour, beide beinhalten ca. 7 Stunden Fahrzeit pro Tag. Die Route führt zur Hälfte über Pisten und zur anderen Hälfte über befestigte Straßen. Gefahren wird in Gruppen von 3 bis 8 Personen, Soziuspassagiere sind auch willkommen. Möchtet Ihr den Roadtrip aber mit ein paar Kumpels unternehmen, könnt Ihr auch eine Privattour buchen. Ein Französisch- sowie Englischsprachiger Tourguide ist mit von der Partie sowie ein Begleitfahrzeug mit Mechaniker, welcher sich während der gesamten Reise um die Instandhaltung der Motorräder kümmert.

Die Preise beginnen bei ca. 2800€ pro Person für die 9-tägige Tour, im Preis enthalten sind die Miete fürs Motorrad, Benzin, Übernachtung mit Vollpension in komfortablen Hotels, Transfers, die Eintrittspreise sämtlicher Sehenswürdigkeiten sowie eine Motorradversicherung mit Haftpflicht. Nicht im Preise inbegriffen sind Hin- und Rückflug, Alkoholische Getränke sowie obligatorische Versicherungen betreffend Medizinische Kosten und Bergung.

Wer also nun eine Motorrad-Reise unternehmen möchte, die bleibenden Eindruck hinterlässt kann sich auf der WEBSITE von Mono 500 sein Traumziel aussuchen. Warten solltet Ihr allerdings nicht allzu lange, die ersten Touren Anfang des nächsten Jahres sind schon komplett ausgebucht.

Hier geht’s zur FACEBOOK Seite von Mono 500.